Wolfgang Herrndorf - In Plüschgewittern

In Plüschgewittern | Wolfgang Herrndorf

Ich habe mal gehört, dass die Haut sich mindestens alle achtundvierzig Stunden erneuert. Also, wenn man jemandem nach ein paar Tagen die Hand schüttelt, hat man schon nicht mehr dieselbe Person zu fassen, und man selbst ist auch nicht mehr dieselbe Person. Nur die Narben bleiben. Kein Charakterzug, keine Erinnerung ist so stabil. S. 126

Endlich mal wieder ein Buch von Wolfgang Herrndorf. Und auch wie die vorangegangenen Bücher, die ich bisher von ihm gelesen habe, hat mir „In Plüschgewittern“ mehr als gefallen.

Weiterlesen

buchpassion Lieblingsautor/in

#buchpassion | Lieblingsautor/in

Es ist ja so eine Sache mit diesen Lieblingsdingen.
Die Frage danach bedeutet nämlich, dass man sich beschränken muss/soll auf bloß eine Sache in einer Kategorie oder zu einem bestimmten Thema.
Eine Lieblingsserie, ein Lieblingslied, ein Lieblingsessen.
Und so schnell einem auch Dinge zu jedem Thema in den Kopf schießen; sobald man versucht sich auf eins festzulegen, fällt einem doch immer noch eine weitere Sache ein, die man wenigstens genauso liebt. So geht es jedenfalls mir.

Weiterlesen