Kalte Haut Martin Krist

Kalte Haut | Martin Krist

„In den Augen eines Mörders ergibt die Tat immer einen Sinn, so unsinnig sie für Außenstehende auch scheinen mag.“ S. 302

Der Inhalt

Eine grausige Mordserie in Berlin. Der Täter veröffentlicht Videos seiner Opfer, in denen zu sehen ist, wie sie leiden. Ihre Leichen, werden von Journalisten gefunden.
Nach dem ersten Mord deutet alles auf eine politische Tat hin; ein Zeichen gegen die Hetzkampagne des Innensenators gegen Ausländer. Sera Muth, die ermittelnde Kommissarin türkischer Abstammung, hält nicht viel von der Theorie, gerät aber immer mehr in Zweifel.
Der Polizeipsychologe Dr. Babicz hingegen erkennt das Muster der Morde aus einem seiner alten Fälle aus den USA wieder. Der Täter sitzt allerdings längst in Haft. Ist es möglich, dass der „Knochenmann“ geflohen ist? Dr. Babicz bis nach Deutschland verfolgt hat? Oder handelt es sich gar um einen Nachahmungstäter?

Weiterlesen