Die Stimmen in meinem Kopf

Die Stimmen in meinem Kopf

Die Texteule Nina C. Hasse hat seit dieser Woche auch einen Blog und startete direkt mal mit einem ermutigenden Artikel über die Macht der Worte, vor allem gegen sich selbst, der mich zum Nachdenken gebracht hat.

Als kreativer Mensch schon seit Ewigkeiten von Selbstzweifeln geplagt, weiß ich, dass die kleine Negativ-Stimme gelegentlich so groß und laut wird, dass man zuweilen nicht nur sein aktuelles Projekt in Frage stellt, sondern darüber hinaus sein ganzes Schaffen und Sein.
Ein Rundumschlag in Sachen „Einfach alles ist scheiße“.

Weiterlesen

Textfragmente

erinnert

Und dann läuft Flugzeuge im Bauch und das Herz wird schwer.
Nicht, weil man Liebeskummer hatte, als die etwas fetzigere Version von Oli P rauskam, sondern weil man auf einen Schlag wieder elf Jahre alt ist und sich erinnert.

Erinnert an alte Zeiten, alte Freunde, alte Erlebnisse, alte Gefühle.
Und erinnert an das Wissen, das all das vergangen ist und man nie wieder so fühlt und lebt und lacht und weint und ist, wie mit elf Jahren.