litnetzwerk

#litnetzwerk-Wochenende

Sooo viel Input – mein Schädel brummt. Schön war es trotzdem. Und da dachte ich mir, liste ich mal in einem kurzen Artikel auf, was ich schönes gefunden habe während des #litnetzwerk-Wochenendes von Lena.

Blogs, die mir insgesamt gut gefallen und die Menschen dahinter

Ich habe die liebe Sina kennengelernt, mit der der Austausch (vor allem bei Twitter) unglaublich Spaß macht und die einige vielversprechende Texte auf ihrem Blog sammelt.

Auch dem Blog von Elena folge ich nun: All meine Träume. Elena scheint sehr viel auf englisch zu lesen und das kann meinem Vorhaben auch mehr auf englisch zu lesen ja nur gut tun.

Mein liebster Blogname, den ich dieses Wochenende gefunden habe ist wohl The Printrovert. Hier überzeugt mich aber längst nicht nur der Name. Auch die Artikel und Themen, über die Celine schreibt, sind für mich interessant und lesenswert. Sie hat einen tollen Schreibstil – und tolle Haare.

Und der Blogname, der mich am meisten überrascht hat war pialalama.
Ich hatte hier im ersten Moment einen weiteren Buchblog erwartet, der hauptsächlich damit beschäftigt ist Bild-Buch-Challenges bei Instagram abzuarbeiten, aber weit gefehlt. Hier versteckt sich ein äußerst reifer und interessanter Blog über Bücher und Musik, der sehr vielversprechend aussieht – alles konnte ich mir natürlich noch nicht angucken. Von Pia gibt es außerdem den Blog Die weiße Ananas, der sich mit allgemeineren Gedanken beschäftigt, aber genauso vielversprechende Artikel sammelt.

Lesenswerte Beiträge, die ich entdeckt habe

Ich fand es äußerst interessant, etwas über realistische, phantastische und wunderbare Literatur zu lernen (bis heute habe ich nie etwas davon gehört) und fand Eva-Marias Ansatz bestimmte Bücher mal auf einer anderen Ebene zu betrachten, wirklich spannend.

Dieses Jahr zum ersten Mal auf der Frankfurter Buchmesse, fand ich auch Niccis Tipps super hilfreich, um mich seelisch schon mal ein bisschen vorzubereiten.

Und was ich sonst noch tolles gefunden habe

Die mir liebste Kategorie, die ich gefunden habe, war die Bookish Hall of Fame bei Maike. Eine tolle Idee – da werde ich immer mal wieder vorbei schauen. Und bei Instagram folge ich der lieben Maike auch, denn ich mag ihre Bilder und das Farbspektrum bei ihr sehr, sehr gerne.

Was durch das #litnetzwerk neues auf meiner Leseliste gelandet ist:

„The Handmaid’s Tale“ von Margaret Atwood
Schuld ist Elena

„Wir sahen nur das Glück“ von Grégoire Delacourt
Schuld ist Isabel

„Schwimmen“ von Sina Pousset
Schuld ist Fräulein Julia

„Das Tagebuch der Anne Frank – Graphic Diary“ von Ari Folman und David Polonsky
Schuld ist Julia

„Sieben Minuten nach Mitternacht“ von Patrick Ness und Siobhan Dowd
Schuld ist Denise

„Das Leben und das Schreiben“ von Stephen King
Schuld ist Sabrina

„Jogginghosen-Henry“ von Hannes Finkbeiner
Schuld ist Anna

Das #litnetzwerk war also ein voller Erfolg. Ich habe tolle Seiten von tollen Frauen gefunden, interessante Beiträge entdeckt und meine Leseliste ist wieder ein gutes Stück länger geworden. Ich freue mich schon auf’s nächste Mal!

19 Gedanken zu „#litnetzwerk-Wochenende

  1. Pia sagt:

    Es freut mich wirklich sehr, dass dir meine Blogs so zusagen! Vielen lieben Dank für’s Verlinken!

    Und auch die anderen Links werde ich mir morgen alle Mal genauer anschauen!

    Viele liebe Grüße,
    Pia

  2. Elena sagt:

    Dieser Rückblick ist echt eine tolle Idee! Beim nächsten #litnetzwerk-Wochenende sollte ich unbedingt so etwas ähnliches machen.

    Und es scheint nicht nur, es ist tatsächlich so, dass ich mittlerweile fast ausschließlich auf Englisch lese. Wenn ich daran denke, dass ich damit vor sieben Jahren im Rahmen einer Challenge erst allmählich damit angefangen habe…

    Und ich freue mich sehr, dass ich dich von „The Handmaid’s Tale“ überzeugen konnte! Aber das Buch liest du als „Anfänger“ dann vielleicht doch lieber auf deutsch 😉 „Sieben Minuten nach Mitternacht“ kann ich übrigens auch nur empfehlen!

    • MlleFacette sagt:

      Ich fand einfach es reicht nicht, nur getwittert zu haben – ich wollte noch mal eine schöne Zusammenfassung. 🙂

      Eigentlich sollte man das ja auch tun. Wie bei Serien und Filmen. Durch die Übersetzung geht so vieles verloren. Bei Büchern ist das ja leider ganz genauso.

  3. Nicci Trallafitti sagt:

    Super cooler Beitrag!
    Danke auch fürs Verlinken, freut mich, dass dir meine Tipps gefallen haben. 🙂
    Ich wollte meine erstöberten Sachen auch demnächst mal in einen Beitrag packen. Sowas ist ja immer recht interessant.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  4. -Leselust Bücherblog- sagt:

    Oh, vielen Dank, dass ich in deiner Liste auftauche. Es freut mich sehr, dass ich dich auf ein Buch neugierig machen konnte. Deine Liste ist total schön. Da will ich am liebsten gleich schon wieder stöbern gehen.
    Ich mochte das #litnetzwerk Wochenende auch sehr und habe viele tolle Blogs und Beiträge entdeckt. Dein Rückblick ist eine richtig tolle Idee und ich würde das auch sehr gern auf meinem Blog übernehmen, wenn ich darf. 🙂
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße, Julia

    • MlleFacette sagt:

      Ich entdecke auch immer noch weitere Blogs zum stöbern. Es scheint kein Ende zu finden. 🙂
      Übernimm das bitte unbedingt! Bin schon gespannt auf deine Liste. Da finde ich sicher auch wieder tolle Sachen. 🙂

  5. Buchperlenblog sagt:

    Guten Morgen!
    Da hast du ja einiges neues kennengelernt! 🙂 Ich muss direkt auch wieder weiter stöbern bei deinen Auflistungen. Am Wochenende hatte ich arbeitsbedingt leider nicht die Zeit, die ich mir erhofft hatte, aber das hole ich nun nach. 🙂

    Ganz liebe Grüße!
    Gabriela

  6. The Printrovert sagt:

    Ohhhhhh das freut mich wirklich sehr! 🙂 Sowas hört man doch gerne. Bin froh, dass es dir auf meinem Blog so gut gefällt!

    Der Rückblick ist übrigens eine richtig gute Idee, vielleicht mache ich sowas beim nächsten #litnetzwerk auch!
    Und Sieben Minuten nach Mitternacht ist völlig zurecht auf die Leseliste gewandert! Auch von mir eine dicke Empfehlung!

    Liebste Grüße und nochmals vielen Dank fürs Verlinken,
    Celine

    • MlleFacette sagt:

      Fand das ganz schön, um noch mal alles zu sammeln und ein bisschen länger was davon zu haben.

      Hatte von der Geschichte „Sieben Minuten nach Mitternacht“ auf Grund des Films das erste Mal gehört. Fand es da schon interessant und hatte es im Hinterkopf. Als ich gestern aber diese wunderschön illustrierte Ausgabe gefunden habe, musste das unbedingt auf die Leseliste!

  7. Denise sagt:

    Hallo!
    Da hab ich tatsächlich total vergessen, dir einen Kommentar dazulassen, obwohl ich es vorhatte!
    Das sind wirklich tolle Bücher, die du nun auf deiner Leseliste hast, und es freut mich natürlich sehr, dass ich auch dazu beigetragen habe!
    Die Idee, so einen Rückblick zum #litnetzwerk zu schreiben, finde ich wunderbar und hoffe, es macht dir nichts aus, wenn ich sie mir abschaue. 😀 Ich möchte demnächst auch gerne noch eine Zusammenfassung zu dieser tollen Aktion machen, denn bei mir war es auch das erste Mal, dass ich teilgenommen habe. Sonst habe ich immer nur still zugeschaut. 😀
    Übrigens, dein Blog gefällt mir sehr, sehr gut, und ich bleibe hier sehr gerne als Leserin da 🙂
    Liebste Grüße,
    Denise

    • MlleFacette sagt:

      Unbedingt abschauen! 😉
      Bin schon gespannt, was sich in deinem Rückblick so wiederfinden lässt – da finde ich sicherlich auch noch mal einige Beiträge und Blogs, die mir am #litnetzwerk-Wochenende entgangen sind. 🙂
      Und danke für die Blumen! Die gebe ich gerne zurück. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.